Glücksmomente in Rumänien

Weihnachten im Schuhkarton

Bischofswerda

In Corona-Zeiten, wo jeden Tag alles anders zu sein scheint, gibt es etwas, das ist konstant: Es gibt unverändert Menschen, die anderen eine Freude bereiten wollen – erst recht in diesen ungewissen Tagen! Deshalb wird auch in diesem Jahr eingeladen, mitzumachen bei der Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

Viele Menschen im Landkreis Bautzen und darüber hinaus kennen die Aktion seit Jahren und sind dabei, wenn es darum geht, ein Weihnachtspäckchen zu packen für ein notleidendes Kind irgendwo auf dieser Welt. Der Veranstalter, „samaritan´s purse e.V.“ (zu deutsch: Geldbörse des Samariters) arbeitet weltweit, und „Weihnachten im Schuhkarton“ ist ein Hilfsprojekt unter vielen.

Das Prinzip ist folgendes: Es werden Weihnachtspäckchen gesammelt – nicht größer als ein Schuhkarton. Diese sollten einen Mix enthalten aus Dingen, die ein Kinderherz erfreuen: Was zum Spielen, was zum Naschen, was zum Anziehen, was zum Waschen. Mit dieser Aktion soll Kindern in allererster Linie vermittelt werden: „Es gibt Menschen, die es gut mit dir meinen und dir deshalb ein Geschenk machen, du bist nicht vergessen!“ Päckchen, die im deutschsprachigen Raum gesammelt werden, gehen nach Osteuropa. Z. B. in Polen, Bulgarien, Weißrussland oder Rumänien werden die Geschenke von Mitarbeitern vor Ort direkt an notleidende Kinder verteilt. Deren Lebenssituation ermöglicht es nicht, dass diese Kinder Geschenke von ihren Eltern bekommen. Der Schuhkarton wird ihr einziges Weihnachtsgeschenk sein.

Für die Abgabe der Schuhkarton-Päckchen stehen bis zum 16.11.2020 viele verschiedene Annahmestellen zur Verfügung (Privatpersonen, Geschäfte, Firmen, ...). Diese finden Sie im Internet: einfach googeln „Weihnachten im Schuhkarton“ dann sind die Annahmestellen nach Postleitzahlen zu finden.

Es wird sehr herzlich darum gebeten, seinem Geschenkpaket ein Transportgeld in Höhe von 10,00 Euro beizufügen, um die entstehenden Transport- und Verwaltungskosten mit bewältigen zu können.

Nach dem 16.11.2020, bevor die Päckchen auf ihre weite Reise gehen, werden alle kontrolliert und nach zollrechtlichen Gesichtspunkten geprüft, versiegelt und in große Transportkartons verpackt. Dazu werden freiwillige Helfer gesucht. Wer dabei mit helfen möchte, melde sich bitte telefonisch unter 035955 45888 bei Frau Förster.

Artikel veröffentlicht am 17.10.2020 von Mitteilungsblatt Bischofswerda - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 40 / 2020