Kultur- und Sportring „Regenbogen“ e. V.

Malchow

Die nächsten Termine:

Bis zum 30.10.2020 Anmeldung für einen Stand beim Adventsmarkt Malchow (info@kultur-malchow.de)

Mittwoch, 21.10.2020

18:30 Uhr Unternehmer-Stammtisch in der „Werleburg“

Donnerstag, 22.10.2020

16:00 - 18:00 Uhr Vereins-Sprechstunde im Saal der „Werleburg“ (vorherige Anmeldung nötig: 039932 81988)

Öffnungszeiten der Museen im Oktober

Montags geschlossen

Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

DDR-Museum

Was aus einem Museumsbesuch alles werden kann ...

Ende Juni dieses Jahres hatten wir im DDR-Museum Besuch von Trabi-Freunden aus Celle. Mit zwei original Trabi-Kübel und etlichem Zubehör reisten sie an. Das war auch für unsere Besucher ein Highlight.

Nach einer ausgedehnten Besichtigungstour durch das Museum, verbunden mit sehr netten Plaudereien, war schnell der Gedanke da, uns in irgendeiner Weise unterstützen zu wollen. So bekamen wir von ihnen das Logo des DDR-Museums als Aufkleber. Aber dabei soll es nicht bleiben. Die Idee, den beleuchteten Schriftzug „Film-Palast“ wieder zum Erstrahlen zu bringen, war geboren. Nur fehlen uns derzeit die nötigen finanziellen Mittel dazu. Die Herren vertieften sich augenblicklich in Fachgespräche und schmiedeten ein Plan für dieses Projekt. Es galt herauszufinden, ob die alten Neonröhren überhaupt noch verwendet werden können bzw. ob neue angefertigt werden müssen.

Im September konnten wir uns dann nochmals über ihren Besuch freuen, wobei es an das Vermessen des Schriftzuges ging. Nun warten wir gespannt darauf wie sich dieses Projekt entwickeln wird und drücken die Daumen, dass es umgesetzt wird und nicht am finanziellen Aspekt scheitert. Erste Gespräche wurden geführt und die Material-Kostenvoranschläge sollten sich bald im Haus einfinden. Mit ganz viel Glück erstrahlt der allen MalchowerInnen bekannte Schriftzug „Film-Palast“ bald wieder am Museumsgebäude.

Susanne Reichert,

Leiterin DDR Museum

Eishalle Malchow

Die erste Sommersaison in der Eishalle Malchow wurde am 11. Oktober beendet. Was können wir rückblickend sagen?

Am 02. Mai 2020 war eine große Eröffnungsfeier geplant aber über 200 geladene Gäste mussten aufgrund der Corona-Pandemie wieder ausgeladen werden. Stattdessen erarbeiteten wir ein Hygienekonzept und eröffneten die neue Kunsteisfläche in einem kleineren Rahmen.

Es war eine relativ durchwachsene Saison, wobei man das nicht am Wetter festmachen konnte, sondern eher am Bekanntheitsgrad des neuen Produktes, das die Möglichkeit bietet, im Sommer Schlittschuh zu laufen. Zusätzlich erschwerte uns die „Corona Pandemie“ den Einstieg. Zum einen durften nur 60 Besucher gleichzeitig auf die Eisfläche und zum anderen ist der Aufenthalt in der Eishalle nur mit einem Mund/Nasenschutz zulässig.

Neben dem Eislaufen hatten wir zusätzlich verschiedene Möglichkeiten geschaffen, wie Tischtennis und Eisstockschießen, um sich in unserer Eishalle auszuprobieren.

Auch das Sortiment in unserem Kiosk hatten wir auf die Sommersaison angepasst und wir verkauften kalte Getränke und Softeis.

Wie in der Wintersaison, gab es nun die Chance in den Abendstunden und an den Wochenenden Trainingszeiten für die verschiedenen Eishockey-Mannschaften anzubieten. Wir konnten sie von der Qualität des Produktes überzeugen, welches durchweg gute Resonanzen hervorrief.

Der Vorteil, sich besser auf die Wintersaison vorzubereiten wurde schnell erkannt, denn bisher wurde im Sommer auf Inlinern in Turnhallen trainiert. Neben den Malchower Wölfen, den Wölfe Juniors und den Leitwölfen, trainierten auch die Mannschaften aus Klink und Neubrandenburg auf dem Kunsteis.

In diesem Jahr befanden wir uns in der Einführungsphase des Sommerkonzeptes für die Eishalle. Das bedeutete hohe Anschaffungs- und Werbekosten. Dazu kam die Herausforderung, zum ersten Mal das Personal zu planen, ohne vorher zu wissen, wie die Eishalle im Sommer angenommen wird. Wiederrum gab es uns die Möglichkeit, die Mitarbeiter erstmals ganzjährig anzustellen.

Durch unterschiedliche Kundenanforderungen, kulturellen Wettbewerb, Kundenakzeptanz und dem Wetter sehen wir es als erforderliche Aufgabe, unsere Markteinführungsstrategien weiter nach vorne zu entwickeln, um somit ein Wachstum in den nächsten Jahren erreichen zu können.

An dieser Stelle gilt ein besonders großer Dank dem Team der Eishalle, das sich den neuen Herausforderungen gestellt hat.

Und ein ganz persönlicher DANK geht an Frau Heidi Kühn, die nach 17 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde.

Wir werden die kommenden Tage nutzen, um Kraft zu tanken und dann voller Elan am 06. November in die Wintersaison starten.

Martin Noffz,

Leiter Eishalle

Tourist-Information Inselstadt Malchow

Die Tourist-Information erstrahlt in neuem Glanz. Dank der Wiederinbetriebnahme der Bodenleuchten wird die Tourist-Information am Ende der Güstrower Straße nun wieder von außen beleuchtet. Besonders in der dunklen Jahreszeit ein echter Hingucker für Malchower und Gäste. Kommen Sie doch vorbei und schauen Sie selbst.

Lena Raimann, Leiterin Tourist-Information

Kiek in un wunner di

Im „Kiek in un wunner di“ ist im September ein leichter Besucherrückgang spürbar gewesen. Dennoch können wir mit Freude vermelden, dass wieder mehr einheimische Besucher im Museum begrüßt werden konnten und hoffen, dass dieses Interesse in den kommenden Monaten anhält. Der aktuellen Situation angepasst, ist ein Besuch im Museum nur mit einem Mund- und Nasenschutz möglich. Unser Museum zeichnet sich dadurch aus, dass unsere Besucher eine Vielzahl der Ausstellungsstücke anfassen und ausprobieren können. Um auf diese Besonderheit nicht verzichten zu müssen, bieten wir Handschuhe gegen einen kleinen Obolus an. Rückblickend können wir als Museumsarbeiter feststellen, dass eine große Mehrheit unserer Besucher in den vergangenen Monaten trotz der veränderten Bedingungen positiv auf diese Umstände reagiert habt und das Angebot der Handschuhe umfangreich nutzen.

Seit dem 01. Oktober haben wir Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Wie bereits in der Vergangenheit wird das Museum im November und Dezember auch an den Wochenenden von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet sein.

Eine Besonderheit ist die Öffnung zwischen Weihnachten und Neujahr. Vom 28.12.2020 bis einschließlich 03.01.2021 von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr, haben wir für Sie geöffnet.

Tina Kartzewski,

Leiterin Kiek in un wunner di

Daniel Finn,

Geschäftsführer Kultur- und

Sportring „Regenbogen“ e. V.

Artikel veröffentlicht am 17.10.2020 von Malchower Tageblatt 11 / 2020