Kirche Sietow

Röbel

Pastor Eckhard Kändler

Dorfstr. 12; 17209 Sietow

E-Mail: sietow@elkm.de

c/o Lange Straße 54, 17213 Malchow, Pastor Eckhard Kändler

Tel.: 039932 14187 | Fax: 039932 82689 | E-Mail: malchow@elkm.de

Gottesdienste:

So.

18.10.

14:30

Ökumenischer Regionalgottesdienst; Dambeck

‚Die Scharade des Lichts‘ - Lichtobjekte in der Sietower Kirche

Geöffnet: Freitag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Ungewöhnliche Woche im Leben der Sietower Kirche

Mit dem Workshop zum Erzählen hatte diese Woche begonnen. Es waren nicht viele Teilnehmer, aber Lea Liepe, die Leiterin der Rostocker GeschichtenWerkstatt nutzte die Gelegenheit, die Sietower Kirche zu testen. Geht das, hier zum Geschichtenerzählen einzuladen - Vorbeikommende und die, die gezielt kommen, gleichermaßen? Sie empfand den Ort und die Räume als besonders. Dann war am 3. Oktober zur Wende- und Einheitsgeschichte eingeladen worden, wie sie Uta Loheit erlebt hatte. Sie erzählte von ihren Erfahrungen als eine Mitbegründerin des Neuen Forums 1989 in Schwerin. Zuhörer kamen mit ihr und miteinander ins Gespräch. Im Anschluss erklang Musik zum Abend. Gedanken wurden aufgenommen und Geschichten der Bibel eingewoben. Gesang erfüllte den Raum von Gitarren- und Kontrabassklängen getragen. Ein schöner Start zum Erntedanksonntag am Folgetag. Da konnte die Andacht draußen gefeiert werden, aber auch die Kirche war wunderbar mit Früchten und Blumen geschmückt. Die, die spontan an diesem Tag hereinschauten, hatten auch etwas davon und mögen ihren eigenen Dank empfunden haben. Geschichten und Texte wurden noch einmal in einer Audioinstallation zu Gehör gebracht. Uta Loheit und Dietmar Schicketanz vom Zentrum Kirchlicher Dienste in Rostock waren die Akteure - die angekündigten Schiffsausflügler hatten leider wegen Corona absagen müssen. Andere waren zufällig da und hörten zu.

Die kleine Kirche hatte in dieser Woche jedenfalls gezeigt, was alles in ihr steckt und welchen Dingen sie Raum geben kann. Dafür sollen die Türen offen sein und Einladungen ausgesprochen werden: zu Gottesdiensten, Konzerten, Ausstellungen, Lesungen, Gebet und Stille. So oder so ähnlich kann die Kirche für andere da sein und Zuversicht verschenken.

Wechsel der Zuständigkeit

Die Kirchengemeinde Sietow besteht noch aus dem Kirchdorf Sietow, Sietow-Knotenpunkt, Hinrichsberg und Zierzow. Seit dem Ruhestand von Pastor Dietrich Scharnowski wurden die anderen Kirchdörfer mit den dazugehörenden Ortschaften den Kirchengemeinden Malchow und St. Georgen Waren zugeordnet. Die Vertretung in dieser Zeit und die Begleitung dieses Aufteilungsprozesses hatte ich seit Mitte 2018 übernommen. Nun zeichnet sich ab, dass die (Rest-) Kirchengemeinde mit der Kirchengemeinde Röbel fusionieren wird. Aus diesem Grund geht die Vakanzvertretung mit dem 1. November an Pastorin Rita Wegner in Röbel über.

Ich möchte Ihnen sehr herzlich für das vertrauensvolle Zusammensein danken. Ich war gerne in Ihrer Gemeinde und den Dörfern unterwegs. Es gab wunderbare Höhepunkte, es gab Freude, die wir teilen konnten, es gab auch Leid, in dem wir zusammenstanden. Danke besonders auch an die drei Kirchenältesten Ihrer Gemeinde für ihren Mut und ihr Engagement in dieser Zeit! Kirchenälteste haben in Vakanzzeiten immer noch ein bisschen mehr zu tun und mehr Verantwortung zu tragen. Ich wünsche Ihnen allen in der Gemeinde und in den Dörfern Gottes Segen und ein freundliches Miteinander für den weiteren Weg und für das Zusammenwachsen mit der Röbeler Gemeinde.

Pastor Eckhard Kändler

Artikel veröffentlicht am 17.10.2020 von Müritz-Anzeiger Roebel 21 / 2020