Der ECV singt: „VIVA CORONIA“

Elterlein

Von Himmel hoch jauchzend – zu Tode betrübt!

Mit dem Ende der Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des Elterleiner Carnevals Verein e. V. 1970, endete leider auch die Vereinsarbeit in gewohnter Weise. Seit März regiert nicht mehr der Narr, sondern ein Virus den Verein. Die Euphorie mit der wir aus der Jubiläumsveranstaltung herausgegangen sind und der Tatendrang endlich mit den Vorbereitungen für die neue Saison beginnen zu dürfen war riesig.

Leider wurde uns dann von heute auf morgen alles zerstört, jede Idee, jeder Plan, jegliche gemeinsame Vereinsarbeit bis hin zu den Veranstaltungen.

In solchen, für uns unbekannten Zeiten ist es schwer einen Verein nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem zwischenmenschlich am Leben zu erhalten. Dies betrifft natürlich nicht nur uns als Karnevalisten. Jegliche Arten von Kultur, Sport, Vereinigungen und Zusammenschlüssen wurde von jetzt auf gleich die Grundlage ihres Tuns und Schaffens genommen.

Das was den Menschen in der Natur so einzigartig macht, die Kommunikation und das Zusammenarbeiten war mit einem Mal nicht mehr möglich.

Gemeinsam Ideen, erarbeitete Pläne, gesteckte Ziele rückten in weite Ferne.

Sicher, die Möglichkeiten wie „Online – Meetings“, also telefonieren mit Bild, ist zwar eine Möglichkeit sich zu unterhalten und sich zu sehen, aber es ist bei weitem nicht das gleiche wie jemanden gegenüber zu stehen und zu kommunizieren, gemeinsam am Tisch zu sitzen und Skat zu spielen oder schön gemeinsam zu grillen.

Um in der Gruppe kreativ zu sein braucht man das miteinander.

Hoffen wir, diesen Zustand schnell wieder zurückzubekommen, alle Vereinsmitglieder mit der gleichen Euphorie, den Ideen, dem Tatendrang und der Einsatzbereitschaft wie vor einem Jahr zusammenzubringen und dann gemeinsam mit Euch, unseren Gästen und Freunden, all das nachzufeiern, was uns in diesem Jahr genommen wurde.

Dies wünsche ich natürlich auch allen anderen Vereinen und Zusammenschlüssen die mit den gleichen oder ähnlichen Problemen zu kämpfen haben wie wir.

Unseren Kindern und Schülern wünsche ich das die Einrichtungen schnellstens öffnen und sie ihr Recht auf Betreuung und vor allem Bildung wieder einfordern können.

Der Erzgebirger war und ist schon immer ein geselliger Mensch, so war es und so wird es bleiben.

Wir halten durch – tut ihr das auch – auf in die nächste Saison.

Und wer noch etwas in Erinnerung schwelgen möchte, dem empfehle ich noch einmal unsere Internetseite, dort findet ihr auch zahlreiche Fotos der Jubiläumsveranstaltung oder erwerbt den zweiten Teil unserer ECV – Chronik, welche es in der Drogerie Weber zu kaufen gibt.

www.e-c-v.de

Ich verbleibe mit karnevalistischem Gruß

Sven Krause - Präsident

Artikel veröffentlicht am 23.02.2021 von Amtliche Mitteilungen Stadt Elterlein 2 / 2021